Wenn du dein Wohlbefinden nicht mehr von äußeren Faktoren abhängig machst, wirst du zum Meister deiner Begierden und Abneigungen. Das wahre Glück findet sich immer nur in uns: In einem friedlichen, liebevollen und mitfühlenden Geist.


Dabei ist es die Kraft unserer Begierden, die uns am Leben hält:

Sie lässt uns offen und neugierig sein. Unsere Abneigungen schützen uns vor dem, was uns schaden könnte. Diese beiden so hilfreichen Kräfte kehren sich aber gegen uns, wenn wir sie nicht zu beherrschen lernen, sondern wenn wir von ihnen beherrscht werden.



Erkenne die inneren Beweggründe:

Begierden und Abneigungen beherrschen uns, sobald wir denken, dass wir (eeeendlich) glücklich wären, wenn wir etwas Bestimmtes hätten – z.B. einen anderen Körper, mehr Geld, eine bessere Gesundheit, den idealen Partner..... Oder dass es uns besser ginge, wenn wir etwas Bestimmtes nicht hätten: die Trennung, die Krankheit oder die Vergänglichkeit.....


Wenn du etwas haben willst:

Denkst du, dass dich der Besitz wirklich glücklicher machen würde?

Erinnere dich an Situationen, in denen du bekommen hast, was du wolltest. Wie lange hielt dein Glücksgefühl an? Wie bald tauchte ein neuer Wunsch auf? Ist das, was du dir wünschst, auch wirklich das, was du brauchst?


Wenn du etwas vermeiden möchtest:

Welches Gefühl steckt dahinter? Stelle dir entsprechend Situationen oder Asanas vor. Vielleicht ist der Hauptgrund deiner Abneigung Unsicherheit oder Angst? Wenn du mit diesen Gefühlen umzugehen lernst, kannst du viele neue Erfahrungen machen.


Hast du Lust, dich in der YogaTHERAPIE selbst zu erkennen. Dann bin ich gerne für dich da...



Namastè

deine Manu



Kerzenheimer Str. 101, 67304 Eisenberg,

T 0176 92 27 27 61 I E manuma@t-online.de

©2023 by YOGA with MANU

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon